holzpellets.net weiterempfehlen:
Kundenbewertungen von holzpellets.net

Pellets Fulda: Holzpellets günstig bestellen

 
Ihre Auswahl: Deutschland-Übersicht
Bundesland Hessen
Landkreis Fulda
Fulda

Auf dieser Seite haben wir nützliche Informationen rund um Pellets in Fulda zusammengestellt.
Sie haben auch die Möglichkeit Ihren individuellen Pelletspreis zu berechnen und sofort online zu bestellen.
Holzpellets Preisanfrage
Produkt:
Liefer-PLZ:
Liefermenge:  kg
Abladestellen:
 
Für Ihre Suche könnten auch noch andere Orte interessant sein:
Rotenburg am der Fulda (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)
Ihr individuelles Holzpellets-Preisangebot für die PLZ 36037 inkl. Lieferung frei Haus:
6000 kg
+ mehr Produktinfos
Qualitäts-Holzpellets ENplus-A1
A1 ist die Qualität für Verbraucher mit den üblichen Holzpellets-Öfen für Einfamilienhäuser.
18,90 Cent / kg
(=189,00 € / to.)
1.134,00 €
1 Einblaspauschale 23,00 € / Abladestelle 23,00 €
Summe: 1.157,00 €
+ 7% MwSt. 80,99 €
Gesamtpreis inkl. Lieferung: 1.237,99 €
(Einzelpreis: 206,33 € / to. inkl. MwSt. und inkl. Lieferung)
neue Preisberechnung
Das Angebot beinhaltet die Lieferung frei Haus.
Es entstehen keine weiteren Kosten.
Ihr Lieferant:J. Knittel Söhne Handels GmbH
Dientzenhoferstr. 6 - 10
36043 Fulda
Zahlungsarten:
bar
Bankeinzug
Rechnung
Vorauskasse
EC-Karte
Lieferzeit:
ca. 3 Wochen
Kundenmeinung zum Händler J. Knittel Söhne Handels GmbH:
holzpellets.net5 Sternevon Martin S.
Kundenmeinung zum Händler J. Knittel Söhne Handels GmbH immer wieder 5,00 Sterne!
Pellets-Preisabo Wir informieren Sie regelmäßig per E-Mail kostenlos über aktuellen Holzpelletspreis und senden Ihnen Angebote zu Preisaktionen.

Pellet News für Fulda

Der jahreszeitbedingte Rückgang am Markt für Holzpellets für Fulda ist zur Freude der Besitzer einer Pelletheizung weiterhin voll im Gange.

Auch im Juni ist der Indexpreis (Abnahmemenge 6 Tonnen, frei Haus, inkl. MwSt.) des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) wieder um gut drei Euro pro Tonne, auf nunmehr 225,01 Euro pro Tonne zurückgegangen.
Somit wurde natürlich gleichzeitig auch der Drei-Jahres-Tiefstand vom Mai unterboten.

Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich derzeit eine Ersparnis um gut 5 Prozent oder knapp 13 Euro pro Tonne.
Bei einem durchschnittlichen Jahresbedarf von 6 Tonnen beträgt die Einsparung somit immerhin knapp 80 Euro pro Lieferung!

Ob es auch in den kommenden Monaten nochmals zu weiteren Abschlägen kommen wird, ist derzeit schwer abschätzbar.
Im Jahr 2014 stiegen die Pelletspreise für Fulda ab Mai/Juni permanent an, während im letzten Jahr nochmals ein leichter Rückgang bis  Ende Juli zu beobachten war.

Egal wohin sich die Pelletspreise für Fulda in den nächsten paar Wochen aber auch hin entwickeln werden - derzeit kann mit einem Bevorratungskauf auf diesem extrem günstigem Niveau definitiv nichts falsch gemacht werden.

Dass dies sehr viele Pelletheizer ebenfalls so sehen, zeigt die aktuelle Nachfrage, die in den letzten Tagen hat diese deutlich zugenommen.

... mehr

Pellets Preise in der Umgebung von Fulda

Marbach
Burghaun
Dipperz
Großenlüder
Hofbieber
Kalbach
Neuhof
Nüsttal
Poppenhausen (Wasserkuppe)
Zwickmühle

Auswahl von überregionalen Pelletpreisen

Bechhofen
Berlin
Martinskirchen
Bad Freienwalde (Oder)
Gager
Münster
Marienstatt
Harthausen
Plütscheid
Buttstädt

Wissenswertes zur Online-Bestellung und zum Pellets Preis

  • Mengenangaben bei der Preisermittlung können nur geschätzt werden, da keiner genau sagen kann, welchen Menge sich noch im Lager befindet. Erst bei Abweichungen von mehr als 10 Prozent nach unten, ist unser Partnerhändler in Fulda berechtigt, den jeweils der tatsächlich gelieferten Tonnage zu Grunde liegenden höheren Preis zu verlangen.
  • Wie oft muss ich die Asche entsorgen bzw. wohin mit der Asche? Das hängt von der Größe des Aschebehälters und Ihrem Verbrauch ab. Normalerweise alle 6 bis 16 Wochen. Bei der Verbrennung von Holz-Pellets fällt nur wenig Asche an, die gleichzeitig ein guter Dünger für den Garten ist und so auch kein Entsorgungsproblem darstellen sollte.
  • Wie hoch ist der Energieaufwand, also die sogenannte "graue Energie" bei der Pelletierung und beim Transport nach Fulda? Generell kann man sagen, dass der Energieaufwand je nach Rohstoffbeschaffenheit und Transportentfernung bei 2 bis 5% des Heizwertes liegt. Bei fossilen Brennstoffen müssen dafür mindestens 20 bis 30 Prozent aufgewendet werden.
  • Der jährliche Verbrauch liegt in etwas doppelt so hoch wie beim Heizöl. Aber natürlich nur was die Menge anbelangt. Wer also vor der Umstellung der Heizungsanlage 3000 Liter Heizöl benötigt hat, braucht jetzt rund 6 Tonnen der Holzpresslinge, abzüglich Einsparung durch den besseren Jahresnutzungsgrad.