Kundenbewertungen von holzpellets.net


Pelletspreise online berechnen und günstig bestellen
Produkt:
Liefer-PLZ:
Liefermenge:  kg
Abladestellen:

Pellets News vom 19.03.2019

 
19.03.2019
Holzpellets-Markt: Pelletspreise schon im März auf dem Rückzug!
Der ingesamt eher wieder recht milde Winter und die derzeit frühlingshaften Temperaturen, haben sich erfreulicherweise schon jetzt positiv auf die Entwicklung der Pelletspreise ausgewirkt.
Etwas früher als in den Jahren zuvor, sind die Holzpellets-Notierungen in diesem Jahr nämlich bereits per Mitte März leicht zurückgegangen.
Normalerweise können die ersten Preisabschläge nach der Wintersaison erst im April erwartet werden.

Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband gestern mitgeteilt hat, ist der bundesweite Indexpreis im Vergleich zum Vormonat um gut zwei Euro pro Tonne oder 0,8 Prozent, auf aktuell 267,73 Euro pro Tonne leicht zurückgefallen.
Im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt die Teuerung aktuell knapp fünf Prozent. Damals lag der Durchschnittspreis bei 255,28 Euro pro Tonne.

Der DEPV-Indexpreis wird zum 15. jeden Monats vom Deutschen Pelletinstitut (DEPI) erhoben. Abgefragt wird dabei eine Abnahmemenge von 6 Tonnen der höchsten Qualitätsklasse ENplus A1, Lieferung frei Haus im Umkreis von 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.

Zwar ist der Preisvorteil gegenüber Heizöl aufgrund leicht gefallener Ölpreise im Vergleich zu den letzten Monaten etwas zurückgegangen. Derzeit heizen Pelletkunden aber immer noch knapp 19 Prozent günstiger. Im Vergleich zu Erdgas beträgt die Ersparnis beim Brennstoffbezug immerhin knapp 14 Prozent.

Aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren, werden die Pelletspreise auch in den nächsten Monaten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weiter zurückgehen.
Der aus preislicher Sicht beste Zeitpunkt für die Einlagerung dürfte wieder in den Monaten Juni bis August liegen.


<<< zurück zur News-Übersicht