Pellets Baustert: Holzpellets günstig bestellen

 
Ihre Auswahl: Deutschland-Übersicht
Bundesland Rheinland-Pfalz
Landkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm
Baustert

Auf dieser Seite haben wir nützliche Informationen rund um Pellets in Baustert zusammengestellt.
Sie haben auch die Möglichkeit Ihren individuellen Pelletspreis zu berechnen und sofort online zu bestellen.
Holzpellets Preisanfrage
Produkt:
Liefer-PLZ:
Liefermenge:  kg
Abladestellen:
 
Für Ihre Anfrage sind mehrere Produkte verfügbar.
Bitte wählen Sie ein Produkt aus um ein individuelles Angebot zu erhalten.
Qualitäts-Holzpellets DINplus-Norm
24,30 Cent / kg
+ 7% MwSt.
(=243,00 € / to.
+ 7% MwSt.)
Qualitäts-Holzpellets DINplus-Norm
23,80 Cent / kg
+ 7% MwSt.
(=238,00 € / to.
+ 7% MwSt.)
Qualitäts-Holzpellets DIN-51-731
23,30 Cent / kg
+ 7% MwSt.
(=233,00 € / to.
+ 7% MwSt.)

Pellet News für Baustert

Durchaus überraschend sind nach neuesten Informationen des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes (DEPV) die Pelletspreise für Baustert in Deutschland per Mitte Februar im Vergleich zum Vormonat leicht zurückgefallen.
Der bundesweit, bei einer Abnahmemenge von 6 Tonnen, ermittelte Indexpreis für die höchste Qualitätsstufe ENplus-A1 liegt aktuell bei 261,61 Euro pro Tonne, frei Haus, inkl. Einblaspauschale und Mehrwertsteuer.

Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich somit ein Miniminus von 0,42 Euro pro Tonne.
Zieht man allerdings den Vorjahresmonat heran, lässt sich für Pelletheizer eine sicherlich sehr erfreuliche Ersparnis von gut 8 Euro pro Tonne oder knapp drei Prozent errechnen.

Somit scheint der Trend, entsprechend der aktuellen Witterung, bereits jetzt hin zu den Sommerpreisen zu gehen.
In den letzten Jahren brachte in der Regel der März, manchmal auch erst der April die Preiswende.
Der Tiefstand wird dann vermutlich wieder in den Monaten Juni bis August erreicht werden, bevor es ab September wieder nach oben geht.
Wer also kann, sollten seine Bedarfsdeckung möglichst in diesen Zeitraum verlegen!

Generell ist und bleibt das Preisniveau von Holzpellets für Baustert auf einem sehr attraktiven Niveau, was auch der Vergleich mit den Energieträgern Erdgas und Heizöl aufzeigt.
Gasheizer zahlen aktuell rund 17 Prozent mehr, der Preisvorteil einer Pelletheizung ist im Vergleich zu einer Ölheizung, was die reinen Brennstoffkosten betrifft, aufgrund des jüngsten starken Preisrückganges am Ölmarkt auf derzeit rund 12 Prozent gefallen.
Sowohl Gas, als auch Heizöl werden in den nächsten Jahren, aufgrund der von der Bundesregierung beschlossenen CO2-Abgabe, jedoch deutlich teuerer werden, während Holzpellets für Baustert nach jetzigem Kenntnisstand von jeglicher Besteuerung ausgenommen bleiben sollten.
... mehr

Pellets Preise in der Umgebung von Baustert

Fischbach-Oberraden
Halsdorf
Hamm
Niederraden
Niehl
Stockem
Utscheid
Weidingen
Wettlingen
Wißmannsdorf

Auswahl von überregionalen Pelletpreisen

Schramberg
Reichersbeuern
Fuchstal
Altenmarkt an der Alz
Berlin
Berlin
Neulewin
Osnabrück
Ratingen
Uelsby

Wissenswertes zur Online-Bestellung und zum Pellets Preis

  • Wie hoch ist der Energieaufwand, also die sogenannte "graue Energie" bei der Pelletierung und beim Transport nach Baustert? Generell kann man sagen, dass der Energieaufwand je nach Rohstoffbeschaffenheit und Transportentfernung bei 2 bis 5% des Heizwertes liegt. Bei fossilen Brennstoffen müssen dafür mindestens 20 bis 30 Prozent aufgewendet werden.
  • Wie oft muss ich die Asche entsorgen bzw. wohin mit der Asche? Das hängt von der Größe des Aschebehälters und Ihrem Verbrauch ab. Normalerweise alle 6 bis 16 Wochen. Bei der Verbrennung von Holz-Pellets fällt nur wenig Asche an, die gleichzeitig ein guter Dünger für den Garten ist und so auch kein Entsorgungsproblem darstellen sollte.
  • Eine Bestellung online aufzugeben ist denkbar einfach. Geben Sie zur Preisermittlung zunächst die Postleitzahl von Baustert ein und anschließend die Liefermenge. Nach Preisberechnung klicken Sie auf "jetzt bestellen" und geben einfach Ihre persönlichen Daten, sowie den Terminwunsch und die Zahlungsart ein. Klicken Sie schließlich auf "Bestellung abschicken".
  • Der jährliche Verbrauch liegt in etwas doppelt so hoch wie beim Heizöl. Aber natürlich nur was die Menge anbelangt. Wer also vor der Umstellung der Heizungsanlage 3000 Liter Heizöl benötigt hat, braucht jetzt rund 6 Tonnen der Holzpresslinge, abzüglich Einsparung durch den besseren Jahresnutzungsgrad.