Pellets Zell am Main: Holzpellets günstig bestellen

 
Ihre Auswahl: Deutschland-Übersicht
Bundesland Bayern
Landkreis Würzburg
Zell am Main

Auf dieser Seite haben wir nützliche Informationen rund um Pellets in Zell am Main zusammengestellt.
Sie haben auch die Möglichkeit Ihren individuellen Pelletspreis zu berechnen und sofort online zu bestellen.
Holzpellets Preisanfrage
Produkt:
Liefer-PLZ:
Liefermenge:  kg
Abladestellen:
 
Für Ihre Suche könnten auch noch andere Orte interessant sein:
Zell (Landkreis München)
Zell (Landkreis Cham)
Zell im Wiesental (Landkreis Lörrach)
Zell (Mosel) (Landkreis Cochem-Zell)
Zell im Fichtelgebirge (Landkreis Hof)
Zell am Harmersbach (Landkreis Ortenaukreis)
Zell unter Aichelberg (Landkreis Göppingen)
Frankfurt am Main (Landkreis Frankfurt am Main)
Hattersheim am Main (Landkreis Main-Taunus-Kreis)
Hochheim am Main (Landkreis Main-Taunus-Kreis)
Mühlheim am Main (Landkreis Offenbach)
Offenbach am Main (Landkreis Offenbach am Main)
Flörsheim am Main (Landkreis Main-Taunus-Kreis)
Hochstadt am Main (Landkreis Lichtenfels)
Frickenhausen am Main (Landkreis Würzburg)
Kahl am Main (Landkreis Aschaffenburg)
Karlstein am Main (Landkreis Aschaffenburg)
Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg)
Sand am Main (Landkreis Haßberge)
Zeil am Main (Landkreis Haßberge)
Nordheim am Main (Landkreis Kitzingen)
Schwarzach am Main (Landkreis Kitzingen)
Sulzfeld am Main (Landkreis Kitzingen)
Gemünden am Main (Landkreis Main-Spessart)
Lohr am Main (Landkreis Main-Spessart)
Neustadt am Main (Landkreis Main-Spessart)
Erlenbach am Main (Landkreis Miltenberg)
Klingenberg am Main (Landkreis Miltenberg)
Obernburg am Main (Landkreis Miltenberg)
Sulzbach am Main (Landkreis Miltenberg)
Wörth am Main (Landkreis Miltenberg)
Ihr individuelles Holzpellets-Preisangebot für die PLZ 97299 inkl. Lieferung frei Haus:
6000 kg
+ mehr Produktinfos
Qualitäts-Holzpellets ENplus-A1
A1 ist die Qualität für Verbraucher mit den üblichen Holzpellets-Öfen für Einfamilienhäuser.
21,40 Cent / kg
(=214,00 € / to.)
1.284,00 €
1 Einblaspauschale 29,00 € / Abladestelle 29,00 €
Summe: 1.313,00 €
+ 7% MwSt. 91,91 €
Gesamtpreis inkl. Lieferung: 1.404,91 €
(Einzelpreis: 234,15 € / to. inkl. MwSt. und inkl. Lieferung)
neue Preisberechnung
Das Angebot beinhaltet die Lieferung frei Haus.
Es entstehen keine weiteren Kosten.
Ihr Lieferant:Schöpper & Knoll - Taubertal GmbH
Am Igelsbach 19
91541 Rothenburg o. d. T.
Zahlungsarten:
bar
Bankeinzug
Rechnung
Lieferzeit:
ca. 2 Wochen
Der Liefertermin wird telefonisch mit Ihnen abgestimmt.
Pellets-Preisabo Wir informieren Sie regelmäßig per E-Mail kostenlos über aktuellen Holzpelletspreis und senden Ihnen Angebote zu Preisaktionen.

Pellet News für Zell am Main

Wie üblich zu Beginn der Heizperiode, haben die Pelletspreise für Zell am Main in Deutschland per Mitte September weiter leicht angezogen, befinden sich aber ingesamt weiterhin auf einem sehr attraktiven Niveau.

Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. vor wenigen Tagen mitgeteilt hat, ist der bundesweite Durchschnittspreis, der bei einer Abnahmemenge von 6 Tonnen, frei Haus und inkl. Mehrwertsteuer für die höchste Qualitätsstufe ENplus A1 erhoben wird, von 238,70 Euro auf 242,10 Euro pro Tonne angestiegen.
Dies entspricht einer Steigerung im Vergleich zum Vormonat von 1,4 Prozent, im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt die Teuerung nur sehr moderate 0,5 Prozent!

Diese Veränderung der Pelletspreise für Zell am Main war zu erwarten und deckt sich auch mit den Preisverläufen der letzten Jahre.
Pelletheizer können ihre Bedarfsdeckung also sehr gut nach den Preisverlaufs-Charts ausrichten.

Im Vergleich zu den Energieträgern Heizöl und Erdgas ist der Preisvorteil von Holzpellets für Zell am Main weiterhin beträchtlich.
Während Gasheizer derzeit rund 30 Prozent mehr für ihren Brennstoff bezahlen müssen, ist die Differenz zu Heizöl sogar auf 35 Prozent angewachsen.

Die Versorgungssituation am Holzmarkt bleibt derweil weiterhin sehr gut und daran sollte sich auch in nächster Zeit wenig ändern.
Denn gerade in den letzten Wochen und Monaten ist in den deutschen Wäldern, aufgrund von massivem Borkenkäferbefall, sehr viel Schadholz angefallen, sodass es ein sehr hohes Angebot für die Holzverarbeitungsindustrie gibt. In Folge bleiben die Holzpreise auf niedrigem Niveau und natürlich auch die Notierungen für Holzspäne, dem Rohmaterial für die Pelletsproduktion.

Trotzdem ist zu erwarten, dass die Preise für Holzpellets für Zell am Main in den nächsten Wochen und Monaten weiter moderat anziehen werden, bevor es ab Februar oder März wieder nach unten geht.
... mehr

Pellets Preise in der Umgebung von Zell am Main

Birkenfeld
Thüngen
Altertheim
Holzkirchen
Holzmühle
Remlingen
Theilheim
Uettingen
Unterpleichfeld
Würzburg

Auswahl von überregionalen Pelletpreisen

München
Streitberg
Berlin
Bilshausen
Großefehn
Dorsten
Karlsthal Bahnhof
Oederan
Leipzig
Sereetzerfeld

Wissenswertes zur Online-Bestellung und zum Pellets Preis

  • Mengenangaben bei der Preisermittlung können nur geschätzt werden, da keiner genau sagen kann, welchen Menge sich noch im Lager befindet. Erst bei Abweichungen von mehr als 10 Prozent nach unten, ist unser Partnerhändler in Zell am Main berechtigt, den jeweils der tatsächlich gelieferten Tonnage zu Grunde liegenden höheren Preis zu verlangen.
  • Was heißt eigentlich CO2-neutral? Bei einer CO2-neutralen Verbrennung wird nur die Menge an CO2 freigesetzt, die im nachwachsenden Brennstoff wieder eingebunden wird. Die Menge an Kohlendioxyd (CO2), die also beim Verbrennen in die Atmosphäre gelangt, wurde zuvor vom wachsenden Holz aus der Luft entzogen. Wenn das Holz nicht genutzt, also verfault wäre, wäre diese Menge an Kohlendioxid ebenfalls freigesetzt worden.
  • Wie hoch ist der Energieaufwand, also die sogenannte "graue Energie" bei der Pelletierung und beim Transport nach Zell am Main? Generell kann man sagen, dass der Energieaufwand je nach Rohstoffbeschaffenheit und Transportentfernung bei 2 bis 5% des Heizwertes liegt. Bei fossilen Brennstoffen müssen dafür mindestens 20 bis 30 Prozent aufgewendet werden.
  • Wie groß der Lagerraum sein sollte, hängt natürlich davon ab, wie viel Heizleistung Sie brauchen. Als Faustregel können 0,9 Kubikmeter Lagerraum pro 1 Kilowatt Heizlast ansetzt werden. Sie können und 650 kg pro Kubikmeter lagern. Dies sind aber nur grobe Schätzungen. Es ist anzuraten immer einen Fachmann hinzuzuziehen, der die Situation bei Ihnen vor Ort anschaut.